Was sagt uns das Jahr des Büffels über den chinesischen Anleihemarkt?

Am 12. Februar beginnt das neue Jahr nach dem Mondkalender. Diesen Tag begehen Menschen rund um den Globus und nicht nur chinesischer Herkunft. In Singapur, wo ich lebe, machen wir unter den außergewöhnlichen Umständen, in denen wir uns derzeit befinden, das Bestmögliche aus diesem Anlass.

Ich freue mich auf das Jahr des Büffels. Der Büffel ist ein Tier, das in vielen östlichen Kulturen für seine Stärke, Entschlossenheit, seinen Fleiß und seine Zuverlässigkeit geschätzt wird. Nach dem treffend benannten Jahr der Ratte, von dem wir uns nun verabschieden, könnten wir alle von einigen dieser Qualitäten profitieren.

Der Büffel ist das zweite der zwölf Tierzeichen, aus denen sich der chinesische Tierkreis zusammensetzt.1 Die Tiere stammen aus der chinesischen Volkssage und werden zur Benennung der Jahre verwendet. Jedem Tier werden spezifische Merkmale zugesprochen, die dem Glauben nach das Glück eines Menschen beeinflussen können.

Ich freue mich zudem auf dieses neue Jahr, da es den Beginn einer strahlenden Zukunft für viele der Wertpapiere markieren könnte, die wir an Chinas 12 Bio. USD schweren Markt für Onshore-Anleihen abdecken.2 Chinesische Anleihen zeichnen sich durch viele der Qualitäten aus, die mit dem kräftigen Büffel in Verbindung gebracht werden.

Beispielsweise sind Büffel stark. In früheren Zeiten wurde ihre Kraft genutzt, um jene Felder zu bestellen, die Familien und möglicherweise ganze Dörfer ernährten.

Chinesische Anleihen profitieren von einer starken Binnenwirtschaft, die 2020 ein BIP-Wachstum von 2,3% erreichte3 und damit eine der wenigen Volkswirtschaften war, die letztes Jahr ein positives Wachstum erzielten. Den Behörden gelang es, die Covid-19-Infektionen rasch unter Kontrolle zu bringen, während die politischen Entscheidungsträger die Wirtschaft mit Stimuli stützten, damit das Wachstum nicht zu sehr von den Erwartungen abweicht.

Büffel gelten überdies als entschlossene Tiere, die unermüdlich, unbeirrbar und ohne zu klagen einem entfernten Ziel entgegenstreben.

China selbst strebt eine klimaneutrale Zukunft an und dies kommt Anleiheemittenten zugute. Ziel der Behörden ist, bis 2060 zu einer emissionsfreien Wirtschaft überzugehen.4 Dies stellt eine Herkulesaufgabe dar, die erhebliche Investitionen zur Bekämpfung der Ursachen des Klimawandels erfordert. Konservativen Schätzungen zufolge sind hierfür in den nächsten rund 40 Jahren etwa 163 Mrd. USD an Mitteln pro Jahr vonnöten.5

Ein großer Teil dieser Finanzierung wird von den Anleihemärkten getragen werden müssen. Unternehmen müssen sich ebenfalls an ein Umfeld mit niedrigen oder Netto-Null-Emissionen anpassen. Die damit einhergehenden unmittelbaren Belastungen werden eine höhere Widerstandsfähigkeit der Unternehmen nach sich ziehen und die künftige Entwicklung beflügeln.

Ein Büffel ist fleißig. Indem er sich gegen das Joch stemmt, lockert er den Boden auf, um ein Feld zu pflügen und es bepflanzbar zu machen.

Der Anleihemarkt hat von der Beharrlichkeit der Regulierungsbehörden profitiert, die jahrelang gegen Trägheit angekämpft haben, um Kapitalmarktreformen durchzusetzen. Heute sind chinesische Anleihen stärker in die internationalen Kapitalmärkte integriert als jemals zuvor.

Der Anleihemarkt hat von der Beharrlichkeit der Regulierungsbehörden profitiert, die jahrelang gegen Trägheit angekämpft haben, um Kapitalmarktreformen durchzusetzen.

Seit 2019 wurden auf den Renminbi lautende chinesische Staatsanleihen (CGBs) in drei maßgebliche globale Indizes aufgenommen. Damit werden die enormen Fortschritte anerkannt, die in Bezug auf den Marktzugang für ausländische Anleger erzielt wurden.

Nicht zuletzt ist der Büffel vor allem auch zuverlässig. Tag für Tag und in allen Wetterlagen bestellt der methodische Büffel die Felder und erfüllt seine Aufgaben.

Der chinesische Anleihemarkt stellte im vergangenen Jahr eine ähnliche Zuverlässigkeit zur Schau. Im März, als die Panik im Zuge der Ausbreitung des Covid-19-Virus außerhalb Asiens zunahm, kam der Handel an beinahe allen Kapitalmärkten rund um den Globus zum Erliegen.

Die Liquidität versiegte selbst am Markt für US-Treasuries, die in der Regel als sicherste Anlageklasse gelten.6 Gleichwohl unterlag der Handel mit CGBs am anderen Ende der Welt keinen Einschränkungen, was selbst erfahrene Marktbeobachter überraschte.

Das Jahr des Büffels wird 2021 zweifelsohne zahlreiche weitere Herausforderungen bereithalten, doch ich bleibe optimistisch. Selbst wenn man nicht an die übernatürlichen Kräfte der chinesischen Tierkreiszeichen glaubt, so bestehen doch zahlreiche Gründe, optimistisch in Bezug auf die Zukunft des chinesischen Anleihemarkts zu sein.

 

1 Website des Victoria and Albert Museum [Zugriff am 4. Februar 2021]

2 UBS, Will opening of a potential US$35trn China bond market support growth in global financials, 7. September 2020

3 Aberdeen Standard Investments Research Institute, Chinesische Konjunkturindikatoren: Januar 2021, R. Gilhooly, A. Watt, C. Martinez, 21. Januar 2021

4 BBC, Climate change: China aims for ‘carbon neutrality by 2060’, M. McGrath, 22. September 2020

5 Sanford C. Bernstein, China’s Net Carbon Zero 2060 – Positioning for the Zero-Carbon Mega-Trend and the Stocks to Own, N. Beveridge, M. Newman, L. Wang, Oktober 2020

6 The Brookings Institution, How did COVID-19 disrupt the market for U.S. Treasury debt?, J. Cheng, D. Wessel, J. Younger, 1. Mai 2020

Risikohinweis
Risikohinweis - Der Wert jedes Investments und die Einkünfte daraus können sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise weniger als den investierten Geldbetrag zurück.