Private Credit

Private Credit ist eine rasch wachsende Anlageklasse, die Anlegern das Potenzial für attraktive, sichere Renditen und Engagements mit einzigartigen Performancefaktoren bietet.

check_circle

Zahlreiche Vorteile

Die private und alternative Kreditvergabe bietet Anlegern die Möglichkeit, höhere Renditen mit geringerem Risiko zu erzielen als mit Unternehmensanleihen ähnlicher Ratingkategorien. Darüber hinaus können Wachstumstreiber, die an den öffentlichen Kreditmärkten in der Regel nicht verfügbar sind, erhebliche Vorteile bei der Diversifizierung bieten.

check_circle

Unterschiedliche Rollen im Portfolio

Die private Kreditlandschaft umfasst das gesamte Spektrum an Risiko-Ertrags- und Durationsmerkmalen. Angesichts der Vielfalt der Rollen, die verschiedene Private-Credit-Segmente in Anlegerportfolios übernehmen können, dürfte sich das Wachstum im Private-Credit-Bereich fortsetzen.

check_circle

Unsere Kompetenzen

ASI bietet Kunden Zugang zu allen maßgeblichen Private-Credit-Bereichen in Europa. Dazu zählen unter anderem Gewerbeimmobilien- und Infrastrukturfinanzierungen, Privatplatzierungen von Unternehmensanleihen, die direkte Kreditvergabe (Mid-Market) und syndizierte Kredite. Derzeit weisen diese Strategien ein verwaltetes Vermögen von über GBP 6 Mrd. auf (Stand: 31. Dezember 2019).

Was wir unseren Kunden bieten

commercial-real-estate

Gewerbeimmobilien-finanzierungen

Mit Gewerbeimmobilienfinanzierungen werden Immobilien in verschiedenen Sektoren finanziert, darunter Büro-, Industrie- und Einzelhandelsimmobilien, wobei die finanzierten Objekte als Sicherheit dienen.

infastructure-debt

Infrastrukturanleihen

Infrastrukturanleihen dienen der Finanzierung sozialer und wirtschaftlicher Projekte. Sie weisen oft monopolähnliche Merkmale auf und bieten Anlegern erstklassige, unkorrelierte Cashflows.

corporate-debt

Unternehmens-finanzierungen

Unternehmensfinanzierungen an den Private Markets können viele Formen annehmen. Großunternehmen bevorzugen mitunter eine Kapitalaufnahme an den privaten Märkten, um die Einschränkungen einer öffentlichen Platzierung zu umgehen; zudem umfasst das Segment Kredite an mittelständische Unternehmen.

asi_7_concession-infrastructure_4_social

Finanzierungen über Private Markets-Funds – unterstützt durch Limited Partner

Wir stellen Private-Equity-Fonds Kreditfazilitäten zur Verfügung, damit sie ihren Investitionsbedarf vorübergehend decken können, ohne Kapital von ihren Investoren abrufen zu müssen. Dies bietet den beteiligten Akteuren verschiedene Vorteile, darunter eine größere operative Effizienz, ein verbesserter interner Zinsfuß (IRR) und somit geringere negative Erträge in den ersten Jahren eines Investments.

Warum bieten wir Investoren Fondsfinanzierungen an?

  • Wir verfügen über ein gutes kurzfristiges Liquiditätsprofil und streben sowohl Kredite im Investment-Grade-Segment als auch in niedrigeren Ratingsegmenten an
  • Die Strategie gilt als risikoarm, da sie den Rückgriff auf ein breites Spektrum institutioneller Investoren erlaubt, bei denen in der Vergangenheit keine Ausfälle verzeichnet wurden
  • Die Strategie hat in der Vergangenheit hohe risikobereinigte Erträge erzielt
finance-and-hark-capital

Finanzierungen über Private Markets-Funds – NAV-basiert

NAV-basierte Kredite zur Unterstützung der in den Portfolios von Finanzsponsoren enthaltenen Unternehmen

Hark Capital ist ein innovativer Anbieter von Finanzlösungen für Finanzsponsoren und deren Portfoliounternehmen. Er stellt den Portfoliounternehmen von Sponsoren in Situationen, in denen sie in der Regel Eigenkapital benötigen würden, Kredite ohne Verwässerungseffekt zur Verfügung.

Die Kredite basieren auf dem NAV des Sponsors und nicht auf dem Kreditprofil der einzelnen Portfoliounternehmen. Die Bereitstellung von nicht eingefordertem Kapital ist nicht notwendig. Seit 2013 haben wir gemeinsam mit Private-Equity-Fonds, Distressed-Private-Equity-Fonds und Growth-Equity-/Venture-Capital-Unternehmen mehr als 30 Investments getätigt.

www.harkcap.com

Empfohlenes Video

Wichtige Dokumente

description

Ausblick für den Private-Equity-Sektor

250x350_Doug_Cruikshank

Doug Cruikshank

Head of Fund Financing Hark Capital (NAV-basierte Lösungen)

Doug Cruikshank ist Head of Fund Financing and Hark Capital und leitet die Strategie für NAV-basierte Lösungen von Aberdeen Standard Investments. Er ist Mitglied des regionalen Anlageausschusses für den US-Markt.Im Jahr 2012 zählte er zu den Mitbegründern von Hark Capital, einer Gesellschaft, die den Portfoliounternehmen von Sponsoren in Situationen, in denen sie in der Regel Eigenkapital benötigen würden, Kredite ohne Verwässerungseffekte zur Verfügung stellt. Die Kredite basieren auf dem NAV des Sponsors und nicht auf dem Kreditprofil der einzelnen Portfoliounternehmen.

Doug Cruikshank arbeitete bereits bei Enhanced Capital, dem Unternehmen, das Hark Capital entwickelte und die Sparte später an Aberdeen Standard Investments verkaufte. Zuvor war er als Managing Director bei Barclays und Lehman Brothers für die Betreuung von Finanzsponsoren zuständig. Darüber hinaus arbeitete er bei Credit Suisse und JP Morgan in den Bereichen Leveraged Finance, Bankkredite und Privatplatzierungen.

Doug Cruikshank hält einen Bachelor of Arts der Princeton University und einen MBA der Kellogg School of Management der Northwestern University.

Jeremy Allcock

Jeremy Allcock

Head of Infrastructure Debt

Jeremy Allcock leitet das Infrastructure Debt Team und trägt die Verantwortung für die Ermittlung, Analyse und Verwaltung von Anlagechancen an den Märkten für illiquide Anleihen im Rahmen der vereinbarten Richtlinien und Mandate.

Vor seinem Eintritt bei Standard Life Investments im September 2014 leitete Jeremy Allcock das Public Sector Team der Nationwide Building Society. Während seiner Tätigkeit bei Nationwide konzentrierte er sich auf Infrastrukturprojekte, vor allem mit privater Finanzierung (PFI), und den sozialen Wohnungsbau. In diesen Bereichen hat er mehr als 20 Jahre Erfahrung.Jeremy Allcock verfügt über vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und 36 Jahre Erfahrung im Bank- und Finanzwesen. Jeremy Allcock verfügt über vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und 36 Jahre Erfahrung im Bank- und Finanzwesen.

Bei der Nationwide Building Society war er persönlich an Kreditvergaben im Umfang von über GBP 1 Mrd. beteiligt. Das Kreditbuch des Infrastrukturteams, das Jeremy Allcock seit seiner Gründung leitete, erreichte einen Umfang von bis zu GBP 3 Mrd. Zu den dabei vergebenen Krediten zählten eine der ersten privaten Krankenhausfinanzierungen, die erste Finanzierung eines Infrastrukturfonds, die erste PFI-Transaktionen im Wohnungsbausektor und die erste behördenübergreifende Finanzierung eines Straßenbeleuchtungsprojekts. Jeremy Allcock ist seit 36 Jahren in der Branche tätig, davon 4 Jahre bei Aberdeen Standard Investments. Darüber hinaus ist er Associate des Institute of Bankers.

Neil-Odom-Haslett

Neil Odom-Haslett

Head of Commercial Real Estate Debt

Neil Odom-Haslett kam 2013 zu Standard Life Investments und ist seit mehr als 30 Jahren in der Branche tätig.Er begann seine berufliche Laufbahn bei NatWest und arbeitete anschließend für eine Reihe internationaler Banken, darunter Fortis, Eurohypo, RBS und die Deutsche Pfandbriefbank, bei der er als einziger nicht in Deutschland ansässiger Mitarbeiter stimmberechtigtes Mitglied des Kreditausschusses war.

Neil Odom-Haslett verfügt über umfassende Erfahrungen bei der Vergabe und Restrukturierung von Krediten in Großbritannien und Europa. Dabei hatte er zahlreiche Gelegenheiten, neue Beziehungen zu Kreditnehmern aufzubauen und auch bei schwierigeren Restrukturierungen für eine gute Zusammenarbeit zu sorgen. Neil Odom-Haslett ist zudem Präsident der Association of Property Lenders (des britischen Verbands der Kreditgeber im Immobiliensektor). Er hat vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung. Darüber hinaus ist Neil Odom-Haslett Associate des Institute of Bankers.

250x350_Albane-Poulin

Albane Poulin

Investment Director, Private Placement Debt

Albane Poulin ist Lead Fund Manager des Secure Income and Cash Flow Fund seit seiner Auflegung im Jahr 2017 und hat in dieser Funktion in verschiedene Private-Credit-Anlageklassen investiert, darunter Privatplatzierungen, Infrastrukturfinanzierungen und Finanzierungen von Gewerbeimmobilien. Zu ihren Aufgaben zählt die Durchführung von Privatplatzierungen im Auftrag der Kunden von ASI. Zudem ist sie für Bonitätsanalysen an den öffentlichen Kapitalmärkten zuständig mit Fokus auf Versorgungsunternehmen aus europäischen Peripheriestaaten und den Bereich Transport/Infrastruktur. Darüber hinaus verwaltet sie einen Kreditfonds für einen großen Versicherungskunden mit dem Ziel, sich die Illiquiditätsprämien an den Kreditmärkten zunutze zu machen.

Albane Poulin kam im Jahr 2015 nach der Übernahme von Ignis Asset Management als Investment Director zu Standard Life Investments. Zuvor arbeitete sie als Kreditanalystin bei Insight Asset Management, wo sie vor allem für die Sektoren Versorgung, Energie und Transport zuständig war. Albane Poulin verfügt über sechs Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und ist seit elf Jahren in der Branche tätig. Sie erwarb einen Master of Arts in Wirtschaftswissenschaften und Finanzen sowie einen Master of Arts in Bankwesen, Finanzen und internationalem Handel.

Shelly Morisson

Shelly Morrison

Senior Investment Director

Shelley Morrison ist Senior Investment Director im Bereich Fondsfinanzierung bei Aberdeen Standard Investments und verfügt über umfassende Erfahrung bei der Gewährung, Strukturierung und Abwicklung von Finanzierungen auf Fondsebene. Sie arbeitet seit 2019 bei ASI. Vor ihrem Wechsel zu ASI war Shelley Morrison sechs Jahre als Relationship Director im Fund Finance Team von RBS tätig, wo sie ein Portfolio von Zeichnungsdarlehen, NAV-basierten Krediten und GP-Finanzierungen für globale Fonds in den Bereichen Private Equity, Private Debt, Infrastruktur und Immobilien verwaltete. Zuvor war sie 10 Jahre bei RBS und Lloyds für die Finanzierung strukturierter Anlagen zuständig mit einem Fokus auf der Finanzierung von Handelsschiffen. Shelley Morrison erwarb einen „First Class Honours“-Abschluss in Geografie und einen Master of Sciences in sozialer und politischer Theorie der Universität Edinburgh.

  • Doug Cruikshank

    Head of Fund Financing Hark Capital (NAV-basierte Lösungen)

    Doug Cruikshank ist Head of Fund Financing and Hark Capital und leitet die Strategie für NAV-basierte Lösungen von Aberdeen Standard Investments. Er ist Mitglied des regionalen Anlageausschusses für den US-Markt.Im Jahr 2012 zählte er zu den Mitbegründern von Hark Capital, einer Gesellschaft, die den Portfoliounternehmen von Sponsoren in Situationen, in denen sie in der Regel Eigenkapital benötigen würden, Kredite ohne Verwässerungseffekte zur Verfügung stellt. Die Kredite basieren auf dem NAV des Sponsors und nicht auf dem Kreditprofil der einzelnen Portfoliounternehmen.

    Doug Cruikshank arbeitete bereits bei Enhanced Capital, dem Unternehmen, das Hark Capital entwickelte und die Sparte später an Aberdeen Standard Investments verkaufte. Zuvor war er als Managing Director bei Barclays und Lehman Brothers für die Betreuung von Finanzsponsoren zuständig. Darüber hinaus arbeitete er bei Credit Suisse und JP Morgan in den Bereichen Leveraged Finance, Bankkredite und Privatplatzierungen.

    Doug Cruikshank hält einen Bachelor of Arts der Princeton University und einen MBA der Kellogg School of Management der Northwestern University.

  • Jeremy Allcock

    Head of Infrastructure Debt

    Jeremy Allcock leitet das Infrastructure Debt Team und trägt die Verantwortung für die Ermittlung, Analyse und Verwaltung von Anlagechancen an den Märkten für illiquide Anleihen im Rahmen der vereinbarten Richtlinien und Mandate.

    Vor seinem Eintritt bei Standard Life Investments im September 2014 leitete Jeremy Allcock das Public Sector Team der Nationwide Building Society. Während seiner Tätigkeit bei Nationwide konzentrierte er sich auf Infrastrukturprojekte, vor allem mit privater Finanzierung (PFI), und den sozialen Wohnungsbau. In diesen Bereichen hat er mehr als 20 Jahre Erfahrung.Jeremy Allcock verfügt über vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und 36 Jahre Erfahrung im Bank- und Finanzwesen. Jeremy Allcock verfügt über vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und 36 Jahre Erfahrung im Bank- und Finanzwesen.

    Bei der Nationwide Building Society war er persönlich an Kreditvergaben im Umfang von über GBP 1 Mrd. beteiligt. Das Kreditbuch des Infrastrukturteams, das Jeremy Allcock seit seiner Gründung leitete, erreichte einen Umfang von bis zu GBP 3 Mrd. Zu den dabei vergebenen Krediten zählten eine der ersten privaten Krankenhausfinanzierungen, die erste Finanzierung eines Infrastrukturfonds, die erste PFI-Transaktionen im Wohnungsbausektor und die erste behördenübergreifende Finanzierung eines Straßenbeleuchtungsprojekts. Jeremy Allcock ist seit 36 Jahren in der Branche tätig, davon 4 Jahre bei Aberdeen Standard Investments. Darüber hinaus ist er Associate des Institute of Bankers.

  • Neil Odom-Haslett

    Head of Commercial Real Estate Debt

    Neil Odom-Haslett kam 2013 zu Standard Life Investments und ist seit mehr als 30 Jahren in der Branche tätig.Er begann seine berufliche Laufbahn bei NatWest und arbeitete anschließend für eine Reihe internationaler Banken, darunter Fortis, Eurohypo, RBS und die Deutsche Pfandbriefbank, bei der er als einziger nicht in Deutschland ansässiger Mitarbeiter stimmberechtigtes Mitglied des Kreditausschusses war.

    Neil Odom-Haslett verfügt über umfassende Erfahrungen bei der Vergabe und Restrukturierung von Krediten in Großbritannien und Europa. Dabei hatte er zahlreiche Gelegenheiten, neue Beziehungen zu Kreditnehmern aufzubauen und auch bei schwierigeren Restrukturierungen für eine gute Zusammenarbeit zu sorgen. Neil Odom-Haslett ist zudem Präsident der Association of Property Lenders (des britischen Verbands der Kreditgeber im Immobiliensektor). Er hat vier Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung. Darüber hinaus ist Neil Odom-Haslett Associate des Institute of Bankers.

  • Albane Poulin

    Investment Director, Private Placement Debt

    Albane Poulin ist Lead Fund Manager des Secure Income and Cash Flow Fund seit seiner Auflegung im Jahr 2017 und hat in dieser Funktion in verschiedene Private-Credit-Anlageklassen investiert, darunter Privatplatzierungen, Infrastrukturfinanzierungen und Finanzierungen von Gewerbeimmobilien. Zu ihren Aufgaben zählt die Durchführung von Privatplatzierungen im Auftrag der Kunden von ASI. Zudem ist sie für Bonitätsanalysen an den öffentlichen Kapitalmärkten zuständig mit Fokus auf Versorgungsunternehmen aus europäischen Peripheriestaaten und den Bereich Transport/Infrastruktur. Darüber hinaus verwaltet sie einen Kreditfonds für einen großen Versicherungskunden mit dem Ziel, sich die Illiquiditätsprämien an den Kreditmärkten zunutze zu machen.

    Albane Poulin kam im Jahr 2015 nach der Übernahme von Ignis Asset Management als Investment Director zu Standard Life Investments. Zuvor arbeitete sie als Kreditanalystin bei Insight Asset Management, wo sie vor allem für die Sektoren Versorgung, Energie und Transport zuständig war. Albane Poulin verfügt über sechs Jahre Anlageerfahrung bei Aberdeen Standard Investments und ist seit elf Jahren in der Branche tätig. Sie erwarb einen Master of Arts in Wirtschaftswissenschaften und Finanzen sowie einen Master of Arts in Bankwesen, Finanzen und internationalem Handel.

  • Shelly Morrison

    Senior Investment Director

    Shelley Morrison ist Senior Investment Director im Bereich Fondsfinanzierung bei Aberdeen Standard Investments und verfügt über umfassende Erfahrung bei der Gewährung, Strukturierung und Abwicklung von Finanzierungen auf Fondsebene. Sie arbeitet seit 2019 bei ASI. Vor ihrem Wechsel zu ASI war Shelley Morrison sechs Jahre als Relationship Director im Fund Finance Team von RBS tätig, wo sie ein Portfolio von Zeichnungsdarlehen, NAV-basierten Krediten und GP-Finanzierungen für globale Fonds in den Bereichen Private Equity, Private Debt, Infrastruktur und Immobilien verwaltete. Zuvor war sie 10 Jahre bei RBS und Lloyds für die Finanzierung strukturierter Anlagen zuständig mit einem Fokus auf der Finanzierung von Handelsschiffen. Shelley Morrison erwarb einen „First Class Honours“-Abschluss in Geografie und einen Master of Sciences in sozialer und politischer Theorie der Universität Edinburgh.